Gedruckte Werbung hat bei Österreichs Unternehmen weiter Aufwind

Die Effizienzbewertung für gedruckte Werbemedien hat einen deutlichen Sprung nach oben gemacht, wie der aktuelle Dialog Marketing Report 2022 der Österreichischen Post AG zeigt. Zudem setzen immer mehr Werbetreibende ihren Fokus auf die Generation Z.

Bonn, 20. Juli 2022: Der Werbemarkt in Österreich wächst wieder. Das belegt der Dialog Marketing Report 2022 der Österreichischen Post AG, der gerade in neunter Auflage erschienen ist. Insgesamt stiegen laut Analyse die österreichischen Werbeausgaben um acht Prozent auf über sieben Milliarden Euro und erreichten damit beinahe wieder das Vor-Corona-Niveau aus dem Jahr 2019.

Für den Dialog Marketing Report 2022 wurden Unternehmen aus ganz Österreich zu ihren Werbeplanungen befragt. Konsument*innen gaben Einblicke in die Zielgruppenwirkung einzelner Medien. Sie nehmen vor allem die persönlich adressierte Werbepost positiv wahr. 90 Prozent der befragten Empfänger*innen lesen diese. 76 Prozent nutzen die dort enthaltenen Angebote regelmäßig. 61 Prozent geben an, solche Werbung sei für sie relevant, wenn sie mit Preisaktionen oder Rabatten beim günstigen Einkaufen hilft. Entsprechend gut bewerten die Unternehmen gedrucktes Dialogmarketing insgesamt. Die Hälfte hält diese Werbeform für effizient – das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr. 22 Prozent der Werbetreibenden wollen in diesem Bereich dieses Jahr sogar mehr Geld investieren.

Ein Sonderteil des aktuellen Reports widmet sich der Generation Z. Diese Zielgruppe ist insbesondere für Großunternehmen, Markenhersteller, Tourismus und Handel von Bedeutung. 59 Prozent der Befragten aus diesen Branchen sehen hier die Kund*innen von morgen. Bereits jetzt sprechen 36 Prozent von ihnen junge Menschen ganz gezielt an. Die Hälfte dieser Firmen verwendet dafür zielgruppenspezifische Layouts oder Werbebotschaften, rund ein Drittel setzt auf personalisierte Ansprache. Ein hierfür bestens geeignetes Medium ist persönlich adressierte Werbepost: Mehr als die Hälfte der Befragten in dieser Zielgruppe liest entsprechende Sendungen aus eigenem Interesse heraus.

„Dass personalisierte Printwerbung besonders gut wirkt, wissen wir schon lange. Auffallend ist aber, dass selbst die onlineaffine Generation Z gedruckten Werbemedien viel Aufmerksamkeit widmet. Es ist also sinnvoll, auch hier je nach Werbeziel den für sich richtigen Mix aus digitalen und klassischen Medien zu wählen", sagt Stefan Naujoks, Geschäftsführer der Austrian Post International Deutschland GmbH.

Die Austrian Post International ist ein zuverlässiger Partner für Paket- und Postdienstleistungen. Das Tochterunternehmen der Österreichischen Post AG bietet Versandlösungen für E-Commerce, Werbepost und Geschäftspost in mehr als 200 Länder weltweit an.

Dialog Marketing Report 2022

Grundlage für den neunten Dialog Marketing Report der Österreichischen Post AG ist eine Befragung der Werbe- und Marketingverantwortlichen in 596 österreichischen Unternehmen mit mehr als zehn Mitarbeiter*innen. Die Analyse der Werbewirkung auf die Generation Z basiert auf Computer Assisted Web Interviews (CAWIs) mit 535 Personen im Alter zwischen 14 und 25 Jahren. Außerdem wurden CAWIs mit 1.000 Konsument*innen zwischen 14 und 69 Jahren durchgeführt, um Mediennutzung und -nutzungsdauer sowie die Werbewirkung der einzelnen Kanäle zu erforschen.

Bitte füllen Sie für den Download das nachfolgende Formular vollständig aus.

Hinweis

Die zur Verfügungstellung der Studie erfolgt für den Nutzer unentgeltlich und kann durch zukünftige Werbung an die Personen, welche die Studie herunterladen, ausgeglichen werden. Die Austrian Post International Deutschland GmbH ermöglicht den kostenlosen Download zu den nachstehenden Bedingungen: Durch den Download der Studie akzeptiert der Nutzer die Verwendung seiner personenbezogenen Daten durch die Austrian Post International zum Zweck der Übermittlung von Informationen über Produkte und Dienstleistungen der Austrian Post International, dies auch mittels E-Mail. Diese Einwilligung kann jederzeit per E-Mail an info@austrianpost.de sowie schriftlich unter der postalischen Adresse: Austrian Post International Deutschland GmbH, Heinemannstraße 11-13, 53175 Bonn widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Pflichtfelder sind gekennzeichnet durch *.